Die Wirtschaft "Bäck-Schwarz" ist im Jahr 1459 erbaut und eines der ältesten Häuser in der Altstadt.

Das Haus stammt aus spätgotischer Zeit.

Am Haus sieht man alemannisches Fachwerk "Schwäbischer Mann" und Bohlenständerbauweise (alle Wände aus Holz), außerdem ein Weiden-Lehmgeflecht.

Im Inneren des Hauses wurde soviel wie möglich in seiner ursprünglichen Form erhalten (in der Gaststube befindet sich ein neuer Kachelofen). Offenes Fachwerk, Holzdecke oder die Türe zur Bohlenständerstube (ganz aus Holz) sind erhalten geblieben.

Die Wirtschaft "Bäck-Schwarz" ist eine Gassenwirtschaft, gekennzeichnet durch eine Lampe am Haus. Es dürfen Getränke und kleine Gerichte ausgegeben werden.